Es sei den Beiden ja gegönnt.
Sie sind nun offiziell nicht mehr Mann oder Frau sondern Divers.
Sicher besser nichts Bestimmtes als etwas Falsches zu sein.
Die Beiden waren der „erste Ansturm“ nach Änderung des Personenstandsgesetzes vor einem knappen Jahr.
Zwei Diverse sind 0,0012 % der Bevölkerung im Landkreis.
Dafür haben viele aus der politischen Linken nun jahrelang gekämpft.
Man wäre glücklich, wenn sie dies in gleicher Intensität auch für die Interessen der Mehrheit täten.
Seit der Änderung des Personenstandsgesetzes wird übrigens auch jeder Arbeitgeber gezwungen, in Stellenanzeigen die Diversen zu berücksichtigen.
Die Nachfrage der AfD-Fraktion im Kreistag ergab, dass es zumindest in der Landkreisverwaltung noch nicht zu einer diversen Bewerbung gekommen ist.

 

Gerald Hübner, Fraktionsvorsitzender