Nach intensiver Diskussion hat sich der Ortsverband Nauen der AfD entschieden, keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufzustellen.„Das“, so der Ortsvorsitzende Daniel Dege, „ist uns nicht leichtgefallen, da wir in Nauen ein hohes Wählerpotential haben. Zu mehr als in die Stichwahl hätte das aber vermutlich nicht gereicht. Mit dem bodenständigen und kommunalpolitisch erfahrenen Kandidaten Manuel Meger von der Ländlichen Wählergemeinschaft Nauen „sehen wir gute Chancen, einen linksgeführten SPD-Bürgermeister verhindern zu können“, so Dege weiter.

Der Kreisvorsitzende Kai Berger unterstützt Deges Kurs: „In Nauen besteht die Chance, dass es mit einem Bürgermeister Meger in Zukunft zu einer unabhängigen, sachgerechten kommunalpolitischen Politik kommen kann, die frei von Einflussnahme der Apparate der etablierten Parteien ist. Es wäre kontraproduktiv, diese Chance mit einem eigenen Kandidaten zu gefährden.“

Gerald Hübner, Pressesprecher AfD Havelland